Ötztaler Radmarathon Pacemaker

Die erfahrenen Tempomacher dienen als Orientierungshilfe um die gewünschten Zeiten zu unterbieten. Sie fahren ein möglichst gleichmäßiges Tempo mit kurzen Pausen an jeder Labe Station und haben sicher die passende Taktik parat um die Zielzeit zu unterbieten.

Danke den 4 Testpiloten wir freuen uns schon auf ihre Berichte hoffentlich nicht zum letzten Mal.

<9h - Patric Grüner

Patric Grüner Foto: Sportograf

Heimatort: Längenfeld
Alter: 32
Verein: URC ÖTZTAL
Beruf: Angestellter
Hobbies: schlafen, wandern, Musik hören,
Ötztaler Radmarathon
Bestzeit:
07:35 Stunden (2013 Solo als Vorausfahrer beim Mopedmarathon)
(Ötztaler-)Motto: Kämpfe für dich und nicht für andere!
Teilnahmen
größter Erfolg:

1.Platz Race Around Austria 2018,
Teilnahme beim Race Across America 2017,
1.Platz Glocknerman Ultra WM 2012,2015
2.Platz Race Around Austria 2014,2015,2016
Lieblingstrainingsstrecke: Ötztaler Gletscherstraße und Küthai
Lustigste/interessanteste Raderfahrung: 2014 beim Race Around Austria hatte ich Halluzinationen - Bäume und Straßenlaternen sprachen mit mir!
Bis zu dieser Situation war ich über 3 Tage auf dem Rad und hatte nur 35min geschlafen.
Größte Stärke: Bergfahren und ein Kämpferherz zuhaben

          

<9h - Siegfried Klotz

Siegfried Klotz Foto: Sportograf

Heimatort: Huben
Alter: 46 (fast 47)
Verein: Union Sporthütte
Beruf: Chef bei Tischlerei Klotz Siegfried
Hobbies: Sport, Blasmusik, Feuerwehr (Landessieger 2018)
Ötztaler Radmarathon
Bestzeit:
08:02 Stunden (2017)
Teilnahmen: 7 Starts, 7 Zielankünfte
(Ötztaler-)Motto: Es ist immer zu früh um aufzugeben - never give up!
größter Erfolg: Ich bin stolz darauf, dass mich meine Familie und meine Freunde, trotz meiner intensiven und zeitaufwändigen Hobbies, voll unterstützen und motivieren meine gesteckten Ziele zu erreichen.
Lieblingstrainingsstrecke: Huben - Rofenhöfe (Vent)
Lustigste/interessanteste Raderfahrung: Die Auffahrt zum Timmelsjoch, als ich beim Ötztaler Radmarathon 2014 am Jaufenpass wegen eines technischen Defektes ca. 3 h warten musste und dann kurz vor dem Besenwagen weiterfahren konnte.
Größte Stärke: Das realistische Einschätzen meines Leistungsvermögens.

<10h - Willi Hofer

Willi Hofer Foto: Sportograf

Heimatort: Innsbruck
Alter: 48
Verein: URC-Ötztal
Beruf: Lehrer
Hobbies: alle Mountainbike Disziplinen, Laufen, Desktop-Publishing, Blogger
Ötztaler Radmarathon
Bestzeit:
09:18 Stunden
Teilnahmen: 7
(Ötztaler-)Motto: Dort ankommen wo die Uhren langsamer gehen
größter Erfolg: 2. Rang Kombiwertung Neusiedlersee Radmarathon und Halbmarathon Laufen
Lieblingstrainingsstrecke: Mittelgebirge rund um Innsbruck
Lustigste/interessanteste Raderfahrung: Salzkammergut Trophy Tour A (211 km / 7000 Hm / Mountainbike) - Die freundliche Wegweiserin in Bad Goisern, die alle Strecke A Fahrer nach der zweiten Schleife bei Kilometer 127, mit den Worten «Du musst da fahren» nach Hallstatt schickt, löst in mir, nachdem ich seit neun Stunden im Sattel sitze und die letzten zwei Stunden davon im Regen, ein Schmunzeln aus, nicht nur deshalb weil ich der einzige der zehnköpfigen Gruppe bin der bei dieser Weggabelung dorthin soll wo aufgrund des schlechten Wetters nichts mehr zu sehen ist. Ich folge ihren Fingerzeig der in die Waschküche weist und verschwinde nach 50 Meter im Sprühwasser der Autos mit den Worten »müssen tu ich aber nicht«!
Größte Stärke: die Vielseitigkeit im Radsport

          

<10h - Roland Meßner

Roland Meßner Foto: Sportograf

Heimatort: Kramsach
Alter: 51 (03.09. = 52)
Verein: Radtreff Region 31
Beruf: Hüttenarbeiter Montanwerke Brixlegg
Hobbies: Skilanglaufen, Berglauf, Mountainbiken mit geilen Trails
Ötztaler Radmarathon
Bestzeit:
8:25 Stunden
Teilnahmen: 8
(Ötztaler-)Motto: Durchkommen und Spaß haben
größter Erfolg: Dolomiten Radrundfahrt Rang 3 Master 4 Sport Extrem 123km
Lieblingstrainingsstrecke: Zillertaler Höhenstrasse
Lustigste/interessanteste Raderfahrung: Bike-Transalp
Größte Stärke: Cool bleiben :)

Fotos: Sportograf