Betreuung entlang der Strecke

Alles da für Fahrer & Rad

Der Ötztaler hat es in sich. Das kräftezehrende Rennen bringt die Sportler an ihre Grenzen. Helfer unterstützen im Ernstfall und versorgen die Radfahrer vor, während und nach dem Start mit allem Notwendigen. Neben der medizinischen Betreuung des Teilnehmerfeldes entlang der Strecke steht natürlich auch für die Räder ein eigener Reparaturservice zur Verfügung. Persönliche Wertsachen, Essen oder sonstige Gegenstände können an den einzelnen Verpflegungsstationen auf Wunsch hinterlegt oder wieder mitgenommen werden. Und wenn es gar nicht mehr geht, stehen Busse bereit, die Teilnehmer und Bikes zurück nach Sölden bringen. Der Dank gilt den vielen freiwilligen Helfern für die gute Versorgung vor Ort.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung der Teilnehmer wird durch das Österreichische Rote Kreuz besorgt. Das Teilnehmerfeld wird auf der gesamten Strecke von Rettungswagen begleitet. Auf den Pässen Kühtai, Brenner, Jaufenpass und Timmelsjoch stehen ebenfalls Rettungsautos bereit. Ein Notarzthubschrauber steht im Einsatz und drei Notärzte begleiten das Feld. Die Erstversorgung am Unfallort erfolgt unter der alleinigen Verantwortung der Rettungsorganisation und ist für den Teilnehmer kostenfrei. Wird der Verletzte abtransportiert, so werden die Kosten des Abtransportes von der Rettungsorganisation in Rechnung gestellt; auch allfällige weitere Transport- oder Behandlungskosten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Es wird auf Punkt ## der Anmelde- und Teilnahmebedingungen verwiesen.

Ötztaler Radmarathon

Besenwagen

Ötztaler Radmarathon

Jene Teilnehmer, die auf der Strecke aus irgendeinem Grund aufgeben, sollen direkt auf der Strecke bleiben. Nur dort können sie von einem der zahlreichen Busse, den sogenannten „Besenbussen“ eingesammelt werden. Der Veranstalter veröffentlicht am 30.08.2019 auf den verschiedenen Infotafeln auch fixe Standorte, wo die Besenautos „gescheiterte“ Radfahrer einsammeln. Es sind dies Gasthäuser und Tankstellen entlang der Strecke, wo man bequem auf den Besenwagen warten kann. Für eventuelle Beschädigungen an den Rädern in den Besenbussen, während des Rennens, an Labe Stationen und im Bikepark, übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Es wird auf Punkt ## der Anmelde- und Teilnahmebedingungen verwiesen. Fahrräder und Personen werden in verschiedenen Fahrzeugen nach Sölden zurückgebracht.

Die Fahrräder werden in den Bikepark gebracht. Dieser befindet sich in der Nähe des Zielgeländes - beim Musikpavillon. Das Rad wird gegen Vorlage der Startnummer ausgehändigt. Die Öffnungszeiten des Bikeparks werden ab Freitag an den Infotafeln bekanntgegeben.

Alle Räder müssen am Sonntag, 01.09.2019 bis 21:00 Uhr abgeholt werden. Eine spätere Abholung ist nur noch gegen eine Pönale von € 15,- möglich. Der Abholungsort der Räder wird nach Schließung des Bikeparks um 21:00 Uhr auf den Infotafeln verlautbart.

Reparaturservice

Der Veranstalter stellt Servicedienste auf der Strecke zur Verfügung. Es befinden sich voll ausgestattete Serviceautos und Servicemotorräder auf der Strecke. Die Servicemotorräder können bei kleineren Pannen behilflich sein. Die Serviceautos sind mit fachkundigem Personal und diversen Ersatzmaterialien ausgestattet und können fast jeden Schaden beheben. Hier gilt: Das Service ist gratis, das Material ist zu bezahlen.

Zusätzlich befindet sich an jeder Verpflegungsstation ein fixer Servicepunkt, meist ist dieser am Ende der Verpflegungsstation platziert und ist mit einer „SERVICE-FAHNE“ gekennzeichnet. Hier können ebenfalls gewisse Probleme behoben werden. Auch hierbei gilt: Das Service ist gratis, das Material ist zu bezahlen.

Ötztaler Radmarathon

Hinterlegungsservice

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, persönliche Dinge zu speziellen Stationen in der Nähe der Verpflegungsstationen liefern zu lassen oder diese auf Strecke an den Stationen abzugeben. Für jeden der 4 Hinterlegungsorte gibt es eigene Taschen (in 4 verschiedenen Farben) – bitte beachtet, dass jeder Teilnehmer nur gegen Abgabe des Vouchers (befindet sich auf der Startnummer) 1 Hinterlegungstasche bekommt und nur diese Tasche abgegeben werden darf. Neben Bekleidung können natürlich auch Lebensmittel abgegeben werden – Trinkflaschen dürfen keine Flüssigkeiten beinhalten, es werden ausschließlich leere oder m­it Pulver befüllte Flaschen entgegen genommen. Wasser steht an den Labestationen zur Verfügung. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für hinterlegte Gegenstände. Es wird auf Punkt ## der Anmelde- und Teilnahmebedingungen verwiesen.

Öffnungszeiten

Annahme:

Freitag, 30.08.2019 – 10.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 31.08.2019 – 09.00 – 20.00 Uhr

 

Rückgabe:

Sonntag, 01.09.2019 – Kühtai ab 15.00 Uhr, Brenner ab 18.00 Uhr, Jaufen ab 18.30 Uhr und Timmelsjoch ab 21:30 Uhr. Abholung bis 22:30 Uhr möglich.

Montag, 02.09.2019 – von 08:00 – 12:00 Uhr

  • 18°C

  • Live

Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.