Streckenverlauf

Die Strecke des Pro Ötztaler 5500 führt über 5.500 Höhenmeter. Hier finden Sie Informationen bezüglich Streckenverlauf, Höhenprofil bzw. download der Streckenkarte.

Sölden (1.377 m) – Längenfeld – Umhausen – Oetz (820 m) – Kühtai (2.020 m) – Kematen (610 m) – Völs – Innsbruck (600 m) - Sonnenburgerhof – Schönberg – Matrei am Brenner – Steinach am Brenner – Gries a. Brenner – Brenner (1.377 m) – Sterzing – Jaufenpass (2.090 m) – St. Leonhard im Passeiertal – Timmelsjoch (2.509 m) – Sölden (1.377 m).

 

Ersatzstrecke

Sölden (1.377 m) – Ötz (820 m) – Kühtai (2.020 m – Labe Station bei km 51) – Kematen – Inzing- Hatting – Pfaffenhofen – Rietz – Stams (Labe Station bei km 100) – Silz – Haiming – Höpperg (1.024 m) – Sattele (1.676 m – Labe Station bei km 119) – Ochsengarten – Ötz (820 m) – Östen (Labe Station bei km 137 m) – Längenfeld (1.200 m) – Sölden (1.377 m).

Andere Ersatzstrecken werden tagesaktuell angekündigt.

Orte an der Strecke

SÖLDEN I Start/Ziel LÄNGENFELD
Der Ort Sölden ist zu einem Begriff geworden in der internationalen Wintersportszene. Doch auch im Sommer bietet der Ort mit seinen 3.000 Einwohnern jede Menge Möglichkeiten für einen sportlichen Urlaub. 114 km Laufwege, 80 km Mountainbike-Wege, 150 km Wanderwege und die wohl faszinierendste Thermenanlage der Alpen: Längenfeld beeindruckt mit einer seltenen Vielfalt an Bewegungs- und Entspannungsmöglichkeiten.
UMHAUSEN OETZ
Ist die älteste Ansiedelung des Ötztales. Das Wappen der Gemeinde beinhaltet die Flachsblüte als Zeichen des früheren Handelsgutes und den Stuibenfall - mit 159m Fallhöhe der höchste Wasserfall Tirols. Oetz bietet eine ausgeglichene Verbindung zwischen Charme, Bergerlebnis und Wassersport. Sein pittoresker Ortskern mit historisch gewachsener Architektur, wie beispielsweise dem Gasthof Stern und das Turmmuseum, setzen kulturelle Akzente.
KÜHTAI I LABESTATION KEMATEN
Wunderschöne Wanderungen im Hochgebirge, mehr als ein Dutzend Bergseen, die es zu entdecken gilt. Und eine ideale Gelegenheit, auch als Bergwanderer einmal das Abenteuer "Dreitausender" zu erleben. Das Kühtai hat wahrlich eine Menge zu bieten. Das kleine Dorf auf 610 Höhenmetern, im sonnigen Inntal gelegen, hat nicht nur Innsbruck vor seiner „Haustüre", sondern auch das Sellraintal. Entsprechend vielfältig ist das Ferienangebot rund ums Jahr.
VÖLS INNSBRUCK
Wir befinden uns hier auf einem geschichtsträchtigen Platz, wie zahlreiche Funde aus vorgeschichtlicher Zeit beweisen. Wie in vielen anderen Feriendörfern rund um Innsbruck hat sich auch in Völs ein ursprünglich dörflicher Kern bewahrt. Kulturbummel in Museen und Galerien, einkaufen in schönen Geschäften. Oder die prächtige Altstadt mit dem Goldenen Dachl, barocke Kirchen, moderne Architektur erkunden. Sich bei Veranstaltungen - Kultur, Sport, Brauchtum - prächtig amüsieren.
SCHÖNBERG MATREI A. BRENNER
Am Eingang des Stubaitals bietet Schönberg die vielfältigsten Urlaubsmöglichkeiten. Nur 10 Autominuten von der Olympiastadt Innsbruck entfernt, sind sämtliche Freizeit- und Wandergebiete der Ferienregion im Urlaub im Stubai schnell erreichbar Wo Kultur, Kulinarium und Erholung Ihren Urlaub bestimmen! Umringt von einer bezaubernden Bergwelt des Naturschutzgebietes Serles - Blaser - Zuckerhütl erwarten Sie bestens ausgewiesene Wander- und Bikerouten.
STEINACH A. BRENNER GRIES A. BRENNER
Als einer der Hauptorte im Wipptal ist besonders die zentrale Lage von Steinach für unsere Urlaubsgäste ideal. Bus und Bahn stehen zur Erkundung der Region bereit und Langeweile kommt garantiert nicht auf! Ein kleiner beschaulicher Ort, der in zweierlei Hinsicht zentral liegt: als Ort der Entspannung für Ihre Zwischenübernachtung Richtung Süden, oder als idealer Ausgangspunkt für Berg- und Mountainbiketouren im nahe gelegenen Grenzgebiet.
BRENNER I LABESTATION STERZING
Die Gemeinde Brenner ist ein Wanderparadies und bietet leichte Bergwanderungen, Rundwanderwege sowie anspruchsvolle Bergtouren und Höhenwege. Prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen, mittelalterliche Plätze und eine Bergkulisse, die zum Greifen nahe scheint: Sterzing bezaubert seine Besucher mit einem unvergleichlichen Charme.
JAUFENPASS MOOS IN PASSEIER - HINTERPASSEIER
Der Jaufenpass in Italien ist der nördlichste inner-italienische Alpenpass und liegt somit im Herzen Südtirols. Nicht nur unter Motorradfahrern ist der Jaufenpass ein beliebtes Ausflugsziel das lohnt. Fast am Ende des Passeiertales liegt das Hinterpasseier: das schmale Tal weitet sich erst in Moos 1.007 m.ü.d.M., dem Hauptort von Hinterpasseier und der größten Talgemeinde. Moos bezaubert mit seiner sagenhaften Wanderwelt und den Blick in die schönste Architektur der Bergwelt: Hinterpasseier.
ST. LEONHARD I. PASSEIERTAL TIMMELSJOCH
Der Hauptort des Passeiertales und Geburtsort des Tiroler Freiheitshelden Andreas Hofer liegt sehr idyllisch an der Auffahrt zum Jaufenpass und am Rande des Naturparks Texelgruppe. 1955. Die Zeit erscheint uns heute gemächlich und mutet nostalgisch an. Und doch ist eines gleich geblieben. Das Gefühl der Freiheit, das eine Fahrt über das Timmelsjoch damals wie heute vermittelt.

 

Höhenprofil

Maximale Steigungen in % und Distanzen in KM:

Höhenprofil Ötztaler Radmarathon Um Höhenprofil zu Vergrößern und zum Downloaden - Bild anklicken!

Höhenprofil mit Fakten, Höhenmetern, Distanzen und Teilnehmerzeiten:

Streckenabschnitt Maximale Steigung in % / Höhenmeter / Distanz
Oetz - Kühtai: max. 18% ; 1200 HM; 18,5 KM
Streckenabschnitt Maximale Steigung in % / Höhenmeter / Distanz
Innsbruck - Brenner: max. 12 %; 777 HM; 39 KM
Streckenabschnitt Maximale Steigung in % / Höhenmeter / Distanz
Sterzing - Jaufenpass: max. 12 %; 1130 HM; 15,5 KM
Streckenabschnitt Maximale Steigung in % / Höhenmeter / Distanz
St. Leonhard - Timmelsjoch: max. 14 %; 1759 HM; 28,7 KM